Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden

Pfingstfestival ALTE MUSIK - Oni Wytars/Deutschland

Pfingstfestival ALTE MUSIK - Oni Wytars/Deutschland
Sonntag, 28.05.2023, Beginn: 20:00
Amthof Feldkirchen
Hauptplatz 5, 9560 Feldkirchen, Kärnten
Veranstalter: Amthof Feldkirchen
Tel Icon0676/719 22 50
Email Iconoffice@kultur-forum-amthof.at

Cantar d’Amore

Lieder über die Liebe aus der italienischen Renaissance und mündlicher Überlieferung.

Seit Menschen sich verlieben, werden Lieder oder Poesien geschrieben, die an das Herz der oder des Geliebten gerichtet sind. Die Autoren dieser Liebeslieder -und gedichte waren in der Vergangenheit Könige, TroubadourInnen, fahrende Sänger, Hofkapellmeister, verarmte Dichter und zahllose andere, von denen uns leider keine Spur erhalten blieb.

Zu Beginn der Renaissance, um 1500, als man begann, Musik zu drucken und Notenblätter auf den Straßen und Gassen der europäischen Städte zu verkaufen, entwickelte sich ein unvorstellbarer Hunger der Menschen nach Musik, die sie selbst zuhause oder in sogenannten "musikalischen Zirkeln", von denen es um 1600 allein in Neapel über 100 gab, vortragen konnten. Dieser Hunger wurde von zahlreichen Komponisten wie Giovanni Leonardo Dell'Arpa, Juan del Encina, Hieronymus Kapsberger, Sbruffapappa, Giovanni Domenico Da Nola und vielen anderen gestillt, die in großen Mengen Lieder schrieben, die relativ einfach und eingängig waren und die vor allen Dingen von einem sprachen: der Liebe. So entstanden erstmals Liederbücher "für jedermann“., die u.a. Frottole, Canzonen, Ballate, Barzellette, Villanellen und Madrigale enthielten, die allesamt in ausgiebigster Manier von der Liebe und den dazugehörigen Freuden und Leiden erzählen.

1537 druckte der in Venedig ansässige deutsche Buchdrucker "Joannes de Colonia" die erste jemals gedruckte Sammlung von Villanellen. Sie enthält 15 sogenannte "canzone villanesche" (=ländliche Lieder) verschiedener Autoren, die sich über lange Zeit großer Beliebtheit erfreuten. Die Kunst eines Interpreten solcher Liebeslieder bestand darin, sie mit einer solchen Überzeugung, Leichtigkeit, Kunstfertigkeit und zugleich ergreifender Einfachheit vorzutragen, dass sie praktisch zu seinem "Eigentum" wurden. In einer Zeit, in der die Mehrstimmigkeit immer mehr an Bedeutung gewann, galt dieser Stil als die perfekte Wiedergeburt der antiken klassischen Dichtung, bei deren Aufführung es wichtiger war, die oftmals dramatischen Inhalte zu interpretieren, als sich in kunstvollen Umspielungen zu verlieren. Diese Art zu singen war freilich bereits vor der Renaissance in der mündlich überlieferten Tradition des Mittelmeerraumes verbreitet und ist es noch heute.

In der heutigen traditionellen Musik der europäischen Mittelmeerländer muss man nicht lange nach den Spuren, die diese Lieder hinterlassen haben, suchen. Der melismatische Gesang, die rhythmischen und harmonischen Modelle, ja sogar einige Musikinstrumente sind praktisch seit dem 16. Jahrhundert ununterbrochen in Gebrauch und fester Bestandteil der Volksmusik.

Das Ensemble Oni Wytars macht sich, gemeinsam mit der römischen Sängerin Gabriella Aiello in diesem neuen Projekt diese zeitlose Poesie "zu eigen" und interpretiert sie auf ganz eigene Weise.

Besetzung

Gabriella Aiello - Gesang, Tamburello

Peter Rabanser - Gesang, Barockgitarre, Dudelsack

Riccardo Delfino - Harfe, Gesang

Jakob Rattinger - Viola da Gamba

Angela Ambrosini – Schlüsselfidel

Michael Posch – Blockflöten

Katharina Dustmann - Perkussion


Einzelkonzerte: € 35,-/ erm. € 30,-   Nachtkonzert € 30,-/ 26,-   Festivalpass: € 115,-/ erm. € 99,-

Kulturvorrat mit Aufschlag € 10,-

Ermäßigte Karten:

Studierende, Zivil- und Präsenzdiener, Senioren, Menschen mit Beeinträchtigung, sowie kfa-Mitglieder und Inhaber der Kärnten-Kultur-Card.

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 16. Lebensjahr erhalten Konzertkarten zum Preis von € 15,- .

Bildnachweis: © Oni Wytars

 


zurück

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31